ich bin unverloren

Auferstehung, Ostern, eine Woche lang Hochfest, eine Woche lang Gloria singen, Gloria in excelsis Deo, Ehre sei Gott in der Höhe – ich über setze mal mit: oh glückliches Leben, Ehre sei dir, Liebe, du hast das letzte Wort allem Sterben zum Trotz. Der Tod, die Krise ist ein Durchgang mit grosser Verwandlungskraft. Alleluja nochmal! Lasst uns feiern, wann immer uns danach ist, jeder Grund ist recht, das Leben selbst ist Grund genug. Denn höchst wahrscheinlich gibt es noch ein paar dunkle Wolken der Umbewusstheit, die aus dem Keller unserer individuellen oder unserer kollektiven Geschichte aufsteigen und uns zu Grunde richten werden.

„Zugrund gerichtet, wach ich ruhig auf.“ schreibt Ingeborg Bachmann.

„Von Grund auf weiss ich jetzt, und ich bin unverloren.“

#Martin #meditation

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geeint und makellos

"Alles, was existiert, ist in seiner Vielfalt geeint und im Wesen makellos." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

"Frieden beginnt bei uns selbst"

"Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung beginnen in uns selbst, in unserem kleinen Alltag. Diese Grundhaltungen bestimmen unser Verhalten gegenüber den Mitmenschen und der Mitwelt und

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)