Ankommen am Anfang

Suchen ist unser Schicksal. Das Ende unseres Suchens wird sein, wenn wir ankommen, dort, wo alles begonnen hat, und wir diesen Ort zum ersten Mal wirklich wahrnehmen und kennen. Durch das unbekannte, vergessene Tor wenn das letzte noch zu Entdeckende das ist, was am Anfang war; An der Quelle des längsten Flusses, die Stimme des verborgenen Wasserfalls und die Kinder im Apfelbaum.

Nicht gesehen, da nicht gesucht aber gehört, halb gehört in der Stille zwischen zwei anspülenden Wellen. Schnell jetzt, hier, jetzt, immer – Ein Zustand der absoluten Einfachheit (der nicht weniger als alles kostet) Und alles wird gut sein, alles Mögliche wird gut sein, wenn die Feuerzungen zusammenfinden im gekrönten Feuerknoten und das Feuer und die Rose eins sind.

Frei nach T.S. Elliott Michel

#Michel #TSElliott

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geeint und makellos

"Alles, was existiert, ist in seiner Vielfalt geeint und im Wesen makellos." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

"Frieden beginnt bei uns selbst"

"Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung beginnen in uns selbst, in unserem kleinen Alltag. Diese Grundhaltungen bestimmen unser Verhalten gegenüber den Mitmenschen und der Mitwelt und

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)