Aufatmen

Ich hebe meinen Blick. Er fällt auf weite Berghänge mit hundert Schattierungen von Grün. Darüber ein weiter Himmel – ich atme auf.

Aufatmen kann ich auch in der Stadt – den Blick heben; einmal tief ein- und ausatmen, realisieren, wo ich bin, mich spüren und den Atem wahrnehmen. Ankommen im Hier und Jetzt, Ankommen bei mir selbst.

#Martin #meditation

0 Ansichten

© netzwerkeins 2020