Aus dem Roten Buch von C.G. Jung I

Findet er die Seele nicht, so wird ihn das Grauen der Leere befallen und die Angst wird ihn mit vielfach geschwungener Geissel hinaustreiben in ein verzweifeltes Streben und in ein blindes Begehren, nach den hohlen Dingen dieser Welt. Er wird zum Narr seines endlosen Begehrens und verliert sich von seiner Seele weg, um sie nie wieder zu finden. Er wird hinter allen Dingen sein.

Ausschnitte aus: Das Rote Buch, C.G.Jung

Gesendet von Barbara Lerchs iPhone

#CGJung

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geeint und makellos

"Alles, was existiert, ist in seiner Vielfalt geeint und im Wesen makellos." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

"Frieden beginnt bei uns selbst"

"Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung beginnen in uns selbst, in unserem kleinen Alltag. Diese Grundhaltungen bestimmen unser Verhalten gegenüber den Mitmenschen und der Mitwelt und

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)