Bab’Aziz 1

„Es gibt so viele Wege zu Gott, wie es Seelen gibt auf Erden.“

Diese Woche bringt der NetzwerkEINS-Impuls Zitate und Dialoge aus dem mich tief berührenden Film von Nacer Khemir „Bab’Aziz“. Die beiden Hauptfiguren sind der blinde Derwisch Bab’Aziz und seine Enkelin Ishtar, die in der Wüste unterwegs sind zu einem grossen Treffen von Derwischen. Für Bab’Aziz ist es zugleich der Weg zu seiner letzten grossen Reise. Auch die Bilder und die Musik, die Stimmungen, die der Film zu vermitteln vermag, sind wunderschön.

Viel Freude damit, Martin

#BabAziz #Martin #meditation

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geeint und makellos

"Alles, was existiert, ist in seiner Vielfalt geeint und im Wesen makellos." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

"Frieden beginnt bei uns selbst"

"Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung beginnen in uns selbst, in unserem kleinen Alltag. Diese Grundhaltungen bestimmen unser Verhalten gegenüber den Mitmenschen und der Mitwelt und

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)