der einzige Mut

Wir müssen unser Dasein so weit, als es irgend geht, annehmen.

Alles, auch das Unerhörte, muss darin möglich sein.

Das ist im Grunde der einzige Mut, den man von uns verlangt:

mutig zu sein zu dem Seltsamsten, Wunderlichsten und Unaufklärbarsten,

das uns begegnen kann.

Rainer Maria Rilke

#dunja #RainerMariaRilke

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geeint und makellos

"Alles, was existiert, ist in seiner Vielfalt geeint und im Wesen makellos." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

"Frieden beginnt bei uns selbst"

"Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung beginnen in uns selbst, in unserem kleinen Alltag. Diese Grundhaltungen bestimmen unser Verhalten gegenüber den Mitmenschen und der Mitwelt und

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

© netzwerkeins 2020