dieser Zauber und diese Anziehung zwischen allen erschaffenen Dingen

„Gott ist kein Wesen, das gelegentlich liebt, wenn wir es wert sind. Liebe ist die wahre Gestalt des SEINS. Oder wie Teilhard de Chardin, der französische Jesuit und Wissenschaftler sagte: »Liebe ist die materielle Struktur des Universums.« Das sehen wir im Gravitationsgesetz, in allen elektromagnetischen Feldern, in allen verbundenen Elementen, in der Sexualität – darin gibt es diesen Zauber und diese Anziehung zwischen allen erschaffenen Dingen. Das ist eine grundlegende Erkenntnis, die das Christentum schon immer beinhaltete, es wusste nur nicht, wie man darauf aufbauen konnte. Im Herzen jedes geschaffenen Wesens gibt es einen Kreisel der Liebe, der sich selbst ewig bewegt, sich erneuert und das LEBEN kreiert!“

Richard Rohr im Interview mit Evolve

#Martin #meditation

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

© netzwerkeins 2020