Einblick - Augen des Bewusstseins

  1. Mit einem weichen Blick, schaue einfach auf das was vor dir ist.

  2. Beachte das Bewusstsein, das durch deine Augen schaut.

  3. Jetzt schliesse deine Augen und bemerke, dass das gleiche Bewusstsein, das du gesehen hast, noch da ist.

  4. Ruh einfach als dieses wortlose Bewusstsein, das sich jetzt seiner selbst bewusst ist.

  5. Ohne einen Denker zu schaffen, sei das Bewusstsein, das alles begrüsst und einschliesst


Nach Loch Kelly, The Way of Effortless Mindfulness

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geeint und makellos

"Alles, was existiert, ist in seiner Vielfalt geeint und im Wesen makellos." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

"Frieden beginnt bei uns selbst"

"Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung beginnen in uns selbst, in unserem kleinen Alltag. Diese Grundhaltungen bestimmen unser Verhalten gegenüber den Mitmenschen und der Mitwelt und

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

© netzwerkeins 2020