Halt mich nicht fest

Erwachen und Aufstehen am Morgen – eine kleine Auferstehung, um so befreiender, je tiefer der Schlaf, des Todes Bruders, war.

Auferstehungsgeschichten: jene mit Maria Magdalena, die Liebende, die am Ostermorgen zum Grab geht, bei ihm sein will und ihn nicht finden kann. „Hast du ihn weggebracht?“ fragt sie ihn in der Meinung, es sei der Gärtner. „Maria!“ sagt er zu ihr. Da erwacht sie. Die Erde ist weich zum Umstechen, ein Morgen wie jetzt, ein Schweben in der Luft. „Halt mich nicht fest. Geh zu meinen Brüdern. Sie sollen voraus nach Galiläa gehen, dort werden sie mich sehen.“

#Martin #meditation

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geeint und makellos

"Alles, was existiert, ist in seiner Vielfalt geeint und im Wesen makellos." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

"Frieden beginnt bei uns selbst"

"Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung beginnen in uns selbst, in unserem kleinen Alltag. Diese Grundhaltungen bestimmen unser Verhalten gegenüber den Mitmenschen und der Mitwelt und

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

© netzwerkeins 2020