Liebe und das Absolute

„Das Absolute ist, glaube ich, nicht Gott, noch liebt es uns. Das ist aber kein Grund, nicht mehr in ihm zu sein, wenn auch relativ, oder darauf zu verzichten, es zu lieben. Nicht das Absolute ist die Liebe, aber die Liebe öffnet uns manchmal dem Absoluten.“

aus: Comte-Sponville André: „Woran glaubt ein Atheist“

#Peter

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geeint und makellos

"Alles, was existiert, ist in seiner Vielfalt geeint und im Wesen makellos." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

"Frieden beginnt bei uns selbst"

"Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung beginnen in uns selbst, in unserem kleinen Alltag. Diese Grundhaltungen bestimmen unser Verhalten gegenüber den Mitmenschen und der Mitwelt und

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)