Meditation schafft Raum – nun kommt auch der Text …

Unsere Zukunft ist vorgezeichnet durch unsere Muster, das heisst, durch unsere Vergangenheit, es sein denn, Raum, Stille, Präsenz, Unmittelbarkeit wären da, denn sie verändern alte Muster. Die Muster werden bewusst und so werden wir fähig, neu zu sehen und neu zu handeln. Darin können wir uns gegenseitig unterstützen, indem wir nicht alte Muster und Schatten beim andern verstärken, sondern bewusst da sind, wach. Genau dafür sind die spirituellen Supportgruppen, die wir vom NetzwerkEINS anbieten: eine halbe Stunde miteinander meditieren, eine Stunde ehrlicher Austausch, dann nochmals eine halbe Stunde Stille, und das einmal im Monat in einer festen Gruppe.

Meditation ist eine Art, eine Möglichkeit, Raum zu schaffen. Jedes kleine Innehalten is so eine Meditation und erlaubt uns, ausgetretene Pfaden zu verlassen, wirklich zu spüren und neue Wege zu gehen.

Martin

#Martin #meditation

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geeint und makellos

"Alles, was existiert, ist in seiner Vielfalt geeint und im Wesen makellos." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

"Frieden beginnt bei uns selbst"

"Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung beginnen in uns selbst, in unserem kleinen Alltag. Diese Grundhaltungen bestimmen unser Verhalten gegenüber den Mitmenschen und der Mitwelt und

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

© netzwerkeins 2020