Morgenhymnus aus der benediktinischen Tradition

Die Nacht ist vergangen, wir schauen erwartend den steigenden Tag und grüssen dich, Christus. Schon lockt uns die Taube, wir horchen verlangend zu folgen dem Ruf des kommenden Christus. Die Nebel entweichen im Glanze der strahlenden Klarheit und Kraft des kommenden Christus. Wir loben den Vater und preisen im Geiste die Sonne des Heils: den herrlichen Christus.

#Martin #meditation

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geeint und makellos

"Alles, was existiert, ist in seiner Vielfalt geeint und im Wesen makellos." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

"Frieden beginnt bei uns selbst"

"Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung beginnen in uns selbst, in unserem kleinen Alltag. Diese Grundhaltungen bestimmen unser Verhalten gegenüber den Mitmenschen und der Mitwelt und

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

© netzwerkeins 2020