Spirituelles Weltbild

Dieses «andere Weltbild» kann in dem Gleichnis von Tänzer und Tanz gefunden werden: die erste Wirklichkeit sehe ich als den Tänzer, der gleichsam das Universum tanzt. Tänzer und Tanz können nur zusammen auftreten. Es gibt keinen Tanz ohne Tänzer und keinen Tänzer ohne Tanz. Es gibt keine Form ohne Geist. Der Tanz ist zeitlos. Es gibt darin nicht Anfang und nicht Ende. Es gibt keinen Punkt Omega, auf den alles hinzielt. Jeder Moment ist das Ganze, und er ist vollkommen. Und nur im Augenblick können wir diese Wirklichkeit erfahren.

Willigis Jäger

#dunja #WilligisJäger

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

© netzwerkeins 2020