Tao Te King, 78

Nichts auf der Welt ist so weich und nachgiebig wie Wasser. Doch zum Auflösen des Harten und Unbeweglichen ist nichts besser geeignet.

Das Weiche überwindet das Harte; das Sanfte überwindet das Starre, jeder weiss, dass dies zutrifft, aber nur wenige können danach handeln.

Daher bleiben die Meister gelassen mitten im Leid. Unheil kann nicht in ihr Herz eindringen. Weil sie das Helfen aufgegeben haben, sind sie für die Menschen die grösste Hilfe.

Wahre Worte scheinen paradox zu sein.

Dazu der Kommentar aus „Laotse. Tao Te King. Eine zeitgemässe Version für westliche Leser“: Sind für die Menschen die grösste Hilfe – Die grösste Hilfe besteht darin, den Menschen voll und ganz zuzutrauen, dass sie ihre Probleme selbst zu lösen vermögen. Wahre Philanthropen bringen, wie gute Eltern, die Menschen bis zu dem Punkt, wo sie sich selbst helfen können.

#Martin #meditation

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

© netzwerkeins 2020