Verzeihen

Mir hatte das Verzeihen als Weg zum Erinnern des wahren Selbst immer gefallen. Das ist ein Ansatz, den man nur in wenigen grossen Weisheitstraditionen findet, bei denen es meist eher um Bewusstseinsschulung oder Hingabe geht. Niemals vergeben, niemals vergessen, das ist das Kennzeichen des Ego. Das Ego versucht es erst gar nicht mit dem Verzeihen, denn damit wäre sein Dasein insgesamt in Frage gestellt. Das Verzeihen hat daher zur Folge, dass wir vom Ego und seinen Kränkungen ablassen und uns statt dessen auf das Selbst besinnen.

Ken Wilber, Mut und Gnade, S. 190

#Martin #meditation

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geeint und makellos

"Alles, was existiert, ist in seiner Vielfalt geeint und im Wesen makellos." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

"Frieden beginnt bei uns selbst"

"Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung beginnen in uns selbst, in unserem kleinen Alltag. Diese Grundhaltungen bestimmen unser Verhalten gegenüber den Mitmenschen und der Mitwelt und

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)