Was will werden?

Zur Wintersonnenwende wendet die Sonne nicht sogleich, ein paar Tage bleibt der Sonnenaufgang unveränderlich am südlichsten Punkt des Jahres und ihre Bahn zieht sich gleich tief über den Himmel. Unsere Erde ist wohl auch an so einem Tiefpunkt und die Schreckensszenerien, dass es nie mehr gut werden oder immer nur noch schlimmer werden könnte, sind allgegenwärtig. Was will werden? Vielleicht ist es nur ein Tiefpunkt, eine tiergehende Krise, die notwendiger Teil eines Neu-Werdens ist. Das Neue bildet sich tief in unseren Herzen heraus. Was will werden? Welche Bilder einer neuen Erde trägst du in dir? Hüte sie. Schreibe, zeichne sie auf. Erzähle von ihnen. Lass sie wachsen. Es ist die neue Erde, die da in uns heranwächst. Vielleicht spürst du sie nur als Sehnen, während du diese Zeilen liest.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geeint und makellos

"Alles, was existiert, ist in seiner Vielfalt geeint und im Wesen makellos." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

"Frieden beginnt bei uns selbst"

"Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung beginnen in uns selbst, in unserem kleinen Alltag. Diese Grundhaltungen bestimmen unser Verhalten gegenüber den Mitmenschen und der Mitwelt und

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

© netzwerkeins 2020