Wirklich und unwirklich

Es fällt dem wissenschaftlichen Geist schwer, die allgemeine epistemologische Wahrheit deutlich präsent zu halten: dass die Zehn Gebote, die Regeln der Morpogenese und Embryonalentwicklung und die Prämisse der Grammatik in tierischer und menschlicher Kommunikation alle Teile des gewaltigen geistigen Prozesses, der unserer Welt immanent ist, und alle so wirklich und so unwirklich sind wie syllogistische Logik.

Aus: Gregory Bateson, Mary Catherine Bateson, Wo Engel zögern, S.229

#GregoryBateson

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geeint und makellos

"Alles, was existiert, ist in seiner Vielfalt geeint und im Wesen makellos." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

"Frieden beginnt bei uns selbst"

"Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung beginnen in uns selbst, in unserem kleinen Alltag. Diese Grundhaltungen bestimmen unser Verhalten gegenüber den Mitmenschen und der Mitwelt und

Mit-Entscheid

"Jeder Mensch ist ein einmaliger Ausdruck des Universums. Er entscheidet mit, wie die Evolution auf unserem Planeten weiter vorangeht." Anna Gamma: "Ruhig im Sturm" (2015)

© netzwerkeins 2020